Menü öffnen

Kompetent

Analytisch

Erfahren

Marketing ist eine Wissenschaft ...

Vorsicht Marketingfallstricke – Marketing aus Sicht eines Profis

Heino Hilbig ist ein Marketingprofi, der der “Marketingwissenschaft” auf den Zahn fühlt, und das zurecht. In 5 Teile hat er sein gut lesbares Buch gegliedert: 1. Die Qualen der Zahlen, 2. Wissenschaft qua Persönlichkeit, 3. Kreativität, 4. Ein Netzwerk der Experten, 5. Quo vadis, Marketing? Erfrischend direkt beschreibt er Fallstricke, in die sich Marketingleute verheddern können. Marketing und Werbung ist auch Show und Inszenierung, Täuschung und Überraschung. Lassen Sie sich nicht durch “Wissenschaftlichkeit” blenden, auch nicht durch Zahlen, Daten und Fakten, die konstruiert sind. Im Marketing läuft man auch Gefahr auf Prämissen aufzubauen, die in Wahrheit nur potemkinsche Dörfer sind.

Pragmatismus statt Wissenschaftlichkeit, gepaart mit einem ausgeprägten Gespür für die passenden Marketingkonzepte, darauf basiert nach seiner Meinung erfolgreiches – d. h. wirksames – Marketing. Wer die “Banane” Marketingeffizienz haben will, muss die Regeln infrage stellen – auch wenn es vielleicht manchmal weh tut! Hilbig beschreibt auch Basiswissen des Marketing, das man immer wieder in Erinnerung bringen sollte, wie z. B. wie man eine Zielgruppe nicht beschreiben sollte. Er sieht sowohl die soziodemographische als auch die Beschreibung durch “Sinus-Milieus” kritisch, zumal der Kaufentscheidungsaspekt fehlt.

Meiner Ansicht nach kann man seine Wunschkunden durchaus auch soziodemographisch und / oder mit Hilfe der Sinus-Milieus oder mit anderen Modellen beschreiben, um ein besseres “Bild” der Wunschkunden zu gewinnen. Entscheidend ist jedoch, da muss Hilbig völlig Recht gegeben werden, der Kaufentscheidungsaspekt: Warum haben Sie sich für das Produkt XY interessiert? Erst durch die Beantwortung dieser Frage kommt man dem wahren Kaufgrund einen entscheidenden Schritt näher.

Das Buch ist für all jene Marketingleute zu empfehlen, die dem Mysterium des Marketingerfolges näher kommen wollen.

Link zum Buch

Dr. Christoph Nussbaumer, CMC