Menü öffnen
Impuls Herbst 2019

POWER BRANDING für Hotelbetriebe

Vom Montag, 07. bis Freitag, 11. Oktober 2019 veranstalteten wir Power Branding-Vorträge für Hotelbetriebe in Bregenz, Innsbruck, Salzburg, Kaprun und St. Martin (Meran).

Tag 1 – Seminarerlebnis am Pfänder

Unsere Reise startete mit dem Impuls-Vortrag am Pfänder in Bregenz. Der neu errichtete Seminarraum, mit Blick über den Bodensee und das gesamte Rheintal, faszinierte uns und die Teilnehmer von Beginn weg. Zugegebenermaßen war es nicht ganz einfach, den Fokus der Teilnehmer von der schönen Aussicht auf die beinharte Realität der Markenentwicklung zu bekommen. Wir haben es aber trotzdem geschafft. Christopher Wiener führte die Teilnehmer in die Welt der Marken, mit dem Vortrag „Markenforschung in der Hotellerie“ ein. Zu Beginn veranschaulichte er, warum Markenforschung für die Hotellerie essenziell ist und wie erfolgreiche Marken, aufgrund fehlender Marktforschung, scheiterten. Nach einer kurzen Pause referierte unser Geschäftsführer über das Thema Power Branding in der Hotellerie. Zu der detaillieren Betrachtung der Vorträge kommen wir aber erst ein bisschen später.

Tag 2 – Der frühe Vogel fängt den Wurm

Am zweiten Tag mussten wir sehr früh aufstehen. Um 06:15 fuhren wir – das sind Maria Nussbaumer, Kamila Chromik, Christopher Wiener, MA und Dr. Christoph Nussbaumer – nach Innsbruck los. Auf ging‘s nach Innsbruck zu unserem zweiten Impulsvortrag in der Tourismusschule Villa Blanka. Drei Stunden später standen wir schon wieder, mit vollem Elan auf der Bühne. Teilnehmer aus der Hotelbranche, Villa Blanka und Kooperationspartner verfolgten die Vorträge zum Thema Marke mit Spannung. Nach einem kurzen Mittagessen in der wunderschönen Innenstadt von Innsbruck ging es weiter nach Elixhausen, Salzburg. 190 Kilometer später kamen wir im Romantikhotel GMACHL an. Ein wunderbares Abendessen versüßte uns den Abend und stärkte uns für die kommenden Vorträge.

Tag 3 – Romantik, Romantik, Romantik

Ein Vortrag zu halten, in einem der ältesten Unternehmen Österreichs, hat etwas ganz Besonderes. Die Historie des Romantikhotel GMACHL (gegründet 1334) war in allen Räumlichkeiten zu spüren. Wir erstarrten aber nicht vor Ehrfurcht, sondern hielten unsere Vorträge zum Thema Marke in der Hotellerie wie gehabt. Die Inhalte der Vorträge waren wie folgt aufgeteilt:

Dr. Christoph Nussbaumer, CMC

In seinem Vortrag referierte Christoph Nussbaumer zum Thema Power Branding für Hotelbetriebe. Power Branding bedeutet die Beantwortung von sechs zentralen Fragen: Was, Wer, Warum, Wie, Wann und Wo. Die Zusammenführung dieser Fragen ermöglicht ein systematisches Vorgehen bei der Entwicklung einer eigenen Marken-Identität. Das Modell der identitätsbasierten Markenführung wurde von Ihm wie gewohnt fachkundig und praxisorientiert vorgestellt. Mit verschiedensten Beispielen aus seiner langjährigen Erfahrung in der strategischen Weiterentwicklung von Hotelbetrieben konnte er die Teilnehmer für das Thema Marke begeistern.

Christopher Wiener, MA

Sein Vortrag veranschaulichte die Bedeutung der Markenforschung in der Hotellerie. Seit 2010 führen wir Marktforschungsprojekte in der Hotellerie durch. Aus diesem reichen Schatz an Daten konnten wir sehr viel lernen. Diese wesentlichen Lernerlebnisse wurden für die Teilnehmer beispielhaft dargelegt. Zudem wurde den Teilnehmern ein Set an Marktforschungs-Tools vorgestellt, welche sie sofort in Ihrem Betrieb einsetzen und verwenden können.

Tag 4 – Auszeit, Mahlzeit, Vortragszeit

Eines können Sie uns glauben. Der Tauern SPA in Kaprun ist eine Reise wert. Angekommen im Hotel konnten wir uns nicht zurückhalten und sprangen in den gläsernen Skylinepool am Dach des Hauses. Unglaublich, dieser Ausblick über das gesamte Resort und die umgebene Natur. Ganz nach dem Motto: „Ein bisschen Spaß muss sein“. Am darauffolgenden Vormittag ging es weiter mit den Vorträgen. Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Regionen und Betrieben waren vom Ambiente und den Vorträgen begeistert. Beim anschließenden Networking kam es zu zahlreichen, interessanten Gesprächen zwischen den Fachleuten. Lange Zeit zum Verschnaufen blieb uns nicht. Unser letztes Ziel, das Quellenhof Luxury Resort in Sankt Martin in Südtirol, lag noch vor uns. Zahlreiche Kurven und Schwindelgefühle später (Fahrt über den Jaufenpass) sind wir bei unserer letzten Destination angekommen.

Tag 5 – Luxus in den Alpen

Inspiriert von der wunderbaren Landschaft in Südtirol stand die letzte Vortragsreihe an. Ein Vortrag zum Thema Marke im Quellenhof Luxury Resort zu halten passt wie die Faust aufs Auge. Das Quellenhof Luxury Resort zählt zu den renommiertesten Hotelbetrieben im deutschsprachigen Alpenraum. Auch die Teilnehmer waren vom Ambiente sehr angetan. Praktisches Benchmarking mit theoretischen Inputs, sozusagen. Nach den letzten zwei Vorträgen der Impulse 2019 waren wir sehr erleichtert, dass alles so gut funktioniert hat.

Eine wunderbare Woche mit zahlreichen Eindrücken und faszinierende Begegnungen lag hinter uns. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Teilnehmern, Verantwortlichen und Mitarbeitern herzlich bedanken. Es war uns ein Vergnügen. Wir sind überzeugt, dass in sehr vielen Betrieben ein erhebliches Potenzial im Thema Marke steckt. Die Markenentwicklung in der Hotellerie befindet sich noch in den Kinderschuhen. Versuchen wir daher gemeinsam, dieses Thema weiter zu forcieren und den Betrieben eine Markenentwicklung zu ermöglichen, die Ihre ausgezeichnete Arbeit widerspiegelt.

Kurzes Video zu den Impuls-Vorträgen