Menü öffnen
Literaturtipp - Beratungsfeld Marke

Storytelling in der Luxusmarkenführung

Die Masterarbeit “Storytelling in der Luxusmarkenführung” ist 2014 erschienen und hat Neuigkeitscharakter, zumal Storytelling als solches ein noch wenig erforschtes Marketinginstrument ist und die Luxusmarkenführung ebenso ein relativ neues Forschungsfeld ist.

Das kompakte Werk (111 Seiten) beschreibt das Thema aus Sicht der Marke Porsche. Die Autorin hat 12 Personen interviewt, die eine starke Affinität zur Marke Porsche haben.

Die Forschungsfrage lautet: Inwiefern kann der Einsatz von Storytelling in der Luxusmarkenkommunikation mittels Printanzeigen “identitätsstiftend” für die KonsumentInnen sein?

Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass Storytelling einer Printanzeige durchaus Motive enthalten kann, die den Menschen im Inneren antreiben, indem an die Bedürfnisse der KonsumentInnen appelliert wird, welche dazu aufgefordert werden, sich in die Story hineinzuversetzen und die damit verbundenen Emotionen selbst zu durchleben. Besonders die Erkenntnisse, dass sich der Mensch in einer Wechselwirkung von Selbst- und Fremdbild definiert und dass der Konsum von Marken, bzw. den damit verbundenen Assoziationen als kommunikatives Symbol dienen kann, um die Narration seiner selbst für sich und andere aufrecht zu erhalten beweist, dass das Storytelling in der Luxusmarkenkommunikation zu einem gewissen Grad identitätsstiftend wirken kann.

Die Arbeit enthält recht interessante Einblicke in die Antworten der Interviewten und auch ergänzende Literaturhinweise. Damit ist das Buch vor allem für Marketingspezialisten geeignet, die mit der Markenführung von Luxusgütern befasst sind.

Link zum Buch

Dr. Christoph Nussbaumer, CMC